Eu-Energielabel für Fernseher
Freitag, 22. Juli 2011, 12:37
Abgelegt unter: Allgemein

In den letzten Jahren haben sie verstärkt Einzug in die deutschen Wohnzimmer gehalten – Flatscreens. Röhrenfernseher werden auf dem Markt inzwischen kaum noch nachgefragt und befinden sich entsprechend selten im Angebot der Elektrofachmärkte. Doch mit den immer größer werdenden Flachbildfernsehern geht bei einigen Herstellern auch ein hoher Energieverbrauch einher. Leider war es bisher schwierig zu erkennen, wie viel Energie der Fernseher verbraucht, doch Ende diesen Jahres wird sich die ändern. …weiterlesen



Energiesparer Spülmaschine
Dienstag, 28. Juni 2011, 12:46
Abgelegt unter: Allgemein

Ob Frühstück, Mittagessen oder Abendmahl – in Deutschland wird noch immer gut und gerne zu Hause gegessen – wer den Abwasch macht, wird ausgeknobelt. Dabei ist eine Spülmaschine nicht nur eine Erleichterung im Alltag, sondern trägt bei richtiger Anwendung sogar zur Senkung der Energiekosten bei. …weiterlesen



Zeit für den Stromanbieterwechsel
Freitag, 5. November 2010, 09:13
Abgelegt unter: Allgemein

Aufgrund der steigenden Preise haben sich viele deutsche Stromkunden dazu entschieden, ihren Lieferanten wechseln zu wollen. Viele Menschen schrecken vor dem Gedanken an die Kündigung ihres Stromanbieters zurück, da sie großen Aufwand befürchten. Doch was ist bei der Kündigung des alten Vertrages zu berücksichtigen und wie melde ich mich überhaupt bei einem neuen Versorger an? …weiterlesen



Frischer Wind bei Google
Mittwoch, 4. August 2010, 10:56
Abgelegt unter: Allgemein

Der Internet-Riese Google wird zukünftig verstärkt in Windenergie investieren. Der Konzern plant, seine Rechenzentren in Zukunft CO2-neutral zu betreiben und auf diesem Wege über erneuerbare Energien mit Strom zu versorgen. Zur Versorgung seiner Rechenzentren hat der Suchmaschinen-Konzern nun große Mengen Ökostrom eingekauft. …weiterlesen



Gewinnsteigerung bei E.ON
Dienstag, 18. Mai 2010, 13:30
Abgelegt unter: Allgemein

In der Bundesrepublik Deutschland sind im ersten Quartal 2010 die Absätze von Strom und Gas verglichen mit dem Jahr davor wieder gestiegen. …weiterlesen



Stromausfall – was nun?
Montag, 12. April 2010, 14:35
Abgelegt unter: Allgemein

In Deutschland ist die Stromversorgung sehr sicher. Dennoch kann ein Gewitter oder anderer Schaden einen Stromausfall verursachen. Weiß man als Verbraucher, wie man in einem solchen Fall reagiert, kann in der Regel kein großer Schaden im Haushalt entstehen. …weiterlesen



Billigere Solaranlagen und sinkende Vergütung
Mittwoch, 17. Februar 2010, 10:07
Abgelegt unter: Allgemein

Seit Beginn diesen Jahres bekommen Betreiber von Solaranlagen neun Prozent weniger Geld, da Solarmodule aber günstiger geworden sind, ist der Betrieb rentabler denn je. …weiterlesen



Ein neues Energiekonzept
Dienstag, 2. Februar 2010, 09:49
Abgelegt unter: Allgemein

Wenn es um Energie geht sind alle etwas sensibel. Die Einen, weil es ihnen wichtig ist, dass die erneuerbaren Energien mehr gefördert werden. Die Anderen, weil sie damit ihr Geld verdienen und wieder andere sind besonders sensibel wenn es um die Energie geht, weil sie diejenigen sind, die entscheiden welche Energiequellen besonders genutzt werden und welche nicht. …weiterlesen



Energiekosten im nächsten Jahr
Mittwoch, 30. Dezember 2009, 09:38
Abgelegt unter: Allgemein

Ab Januar 2010 werden elektronische Stromzähler in alle Neubauten und bei Sanierungen eingebaut.
Sie sollen dafür sorgen, dass die Kunden einen besseren Überblick über ihren verbrauchten Strom bekommen. Die so genannten Smart Meter zeigen den Verbrauch des letzten Tages, Monats und Jahres an, so dass der Kunde genau nachvollziehen kann wie sein täglicher Stromverbrauch aussieht und die Energie dann effizienter nutzen kann. …weiterlesen



Offshore-Windparks sollen bis 2020 Strom für 37 Millionen Haushalte liefern
Mittwoch, 26. August 2009, 08:53
Abgelegt unter: Allgemein

In Zukunft sollen Offshore-Windparks eine immer größere Rolle spielen. Weltweit sollen die Kapazitäten bis 2020 eine Gesamtleistung von 55 Gigawatt erreichen. Das reicht aus, um 37 Millionen Haushalte mit Energie zu versorgen. Das geht aus einer Studie der Energieberatungsfirma ODS-Petrodata hervor, die über 700 Projekte und Prognosen aus der Hauseigenen Datenbank analysiert hat.

…weiterlesen